Nachrichten zum Thema Arbeitsgemeinschaften

AsF-Vorsitzende Anke Veit (links) mit ihren diskussionsfreudigen Parteikolleginnen Arbeitsgemeinschaften AsF diskutiert über Verkehrsüberwachung

Die Jahresplanung stand auf der Tagesordnung der Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen, AsF in Langquaid. Es wurde vereinbart, dass der Ortsverein gemeinsam mit der AsF eine Veranstaltung mit der Bundestagskandidatin Anja König durchführen soll. Außerdem setzten sich die AsF-Frauen mit dem Thema "bedingungsloses Grundeinkommen" auseinander und planen dazu eine Veranstaltung mit Referenten. Ziel ist es, mehr Informationen zu bekommen um sich eine Meinung zu der Thematik bilden zu können.

Eine breite Debatte entbrannte über die Park- und Verkehrssituation in Langquaid. Die AsF-Frauen wünschten sich hier eine stärkere Kontrolle der Gehweg-Parker und auch die Kontrolle der Einhaltung bei Zone-30.

Nur über diesen Weg könne man ein Umdenken und Nachdenken bei den AutofahrerInnen erreichen, waren sich die Sozialdemokratinnen sicher.  

Veröffentlicht am 17.01.2017

 

AsF-Vorsitzende Anke Veit (Mitte hinten) hatte den Besuch organisiert Arbeitsgemeinschaften Alfred Kubin und seine Sammlung - Ausstellungsbesuch

AsF und SPD Langquaid besuchten die Ausstellung im Kunstforum Ostdeutsche Galerie

 

Über 100 eigene Zeichnungen Kubins und über 100 Grafiken aus seiner Kunstsammlung begegneten den SPD-Frauen und Männern bei ihrer Führung durch die Ausstellung in Regensburg. Darunter zahlreiche Werke von Künstlern, deren Namen sich, neben Alfred Kubin, im Langquaider Wohngebiet Pfaffenlehen als Straßennamen wiederfinden, wie Lovis Corinth, Max Beckmann oder Oskar Kokoschka.

Veröffentlicht am 23.07.2016

 

Frauentag Gruppe 1
Fotostrecke»
Arbeitsgemeinschaften Aktionen zum Frauentag 2016

Ein ganzes Paket an Aktivitäten haben die Langquaider AsF-Frauen am diesjährigen Internationalen Frauentag (8. März) geschnürt. Von der Feier auf dem Schiff der "roten Renate" mit MdL Johanna Werner-Muggendorfer und MdL Ruth Müller, über die Rosenverteilung an die Flüchtlingsfrauen in Langquaid bis zum Kinobesuch in Abensberg mit dem Frauentags-Film "Suffragetten" stand dieser Tag ganz im Zeichen des SPD-Mottos "Frauen brechen auf". So verschieden die Aktionen auch waren, einige Grundforderungen z.B. nach Gleichberechtigung, die Ablehnung von Gewalt an Frauen und die Schaffung von besseren Bedingungen zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf klangen doch wieder einmal überall durch. Ganz besonders beeindruckt waren die Langquaider Frauen davon, dass alle Flüchtlingsfrauen, egal aus welchen Ländern sie kommen, den Internationalen Frauentag kennen und sich deshalb auch besonders über die kleine Geste der Sozialdemokratinnen gefreut haben.

Veröffentlicht am 13.03.2016

 

Arbeitsgemeinschaften Flüchtlinge und Asylbewerber in Langquaid – ein Blick auf die Arbeit vor Ort

Gesprächsrunder der Sozialdemokratinnen mit Projektmanagerin Brigitte Kempny-Graf

Langquaid; „Die Betreuung und Integration der Flüchtlinge und Asylbewerber ist eine Riesenaufgabe“, damit fasste Brigitte Kempny-Graf ihr momentanes Schwerpunktthema als Projektmanagerin Soziale Stadt und Mehrgenerationenhaus treffend zusammen. Und sie betont, „dass es ohne ein so gutes Helferteam an Ehrenamtlichen wie 3. Bürgermeisterin Margret Wermuth und den Frauen und Männern der Nachbarschaftshilfe, wohl auch nicht gehen würde. Die Zusammenarbeit aller Beteiligten vor Ort sei hervorragend.“

Die Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischer Frauen wandte sich mit der Bitte um Informationen zum Stand der Flüchtlings- und Asylbewerber-Betreuung in Langquaid an Frau Kempny-Graf und bekam ein realistisches Bild von den Aufgaben und Problemen der Arbeit vor Ort. „Ziel des Gesprächs für die ASF-Frauen sei es, einerseits die Möglichkeiten der Unterstützung auszuloten und andererseits mit der Kenntnis der Fakten den negativen Äußerungen in Gesprächen entgegentreten zu können“, so die ASF-Vorsitzende Anke Veit.

Veröffentlicht am 14.10.2015

 

Arbeitsgemeinschaften Filmabend zum Internationaler Frauentag

 

Langquaid; Am Mittwoch, den 11. März zeigt die Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen (AsF) anlässlich des Internationalen Frauentages den Film "Monsieur Claude und seine Töchter". Die hintersinnige französische Filmkomödie erzählt die Geschichte eines konservativen Elternpaares, das sich mit der mulitkulturellen Männerwahl ihrer Töchter arrangieren muss. Ein Film, der für Toleranz und Vielfalt wirbt, ganz im Sinne der Sozialdemokratinnen. Die Veranstaltung beginnt um 19:30 Uhr in der Bücherei Langquaid, Marktplatz 1, ist kostenlos und öffentlich.

 

Veröffentlicht am 05.03.2015

 

WebsoziCMS 3.5.3.9 - 745730 -