Aufruf zur Eintragung beim Volksbegehren

Veröffentlicht am 14.01.2013 in Ortsverein

die Langquaider SPD-Frauen und –Männer präsentieren die Materialien für das Volksbegehren

SPD-Ortsverein will die Wähler mobilisieren – Jahresplanung im Ortsverein
„JA zur Bildung – NEIN zu Studiengebühren!“, so lautet das Motto, mit dem ein breites gesellschaftliches Bündnis für das von den Freien Wählern (FW) auf den Weg gebrachte Volksbegehren zur Abschaffung der Studiengebühren wirbt. Auch die Langquaider SPD unterstützt das Volksbegehren und wird durch Plakataktionen und Flyerverteilung auf die Möglichkeit zur Eintragung im Rathaus aufmerksam machen.

„Studiengebühren sind unsozial - es geht darum, dass Eignung und Neigung und nicht der Geldbeutel der Eltern den Ausschlag für ein Studium geben dürfen“, so die OV-Vorsitzende Kirsten Reiter in der letzten SPD-Versammlung.
Bayern und Niedersachsen sind zurzeit die einzigen Bundesländer, in denen noch Studiengebühren erhoben werden. „Für das Kind einer Arztfamilie mag die Belastung von 1000 Euro pro Jahr nicht so problematisch sein, für das Kind einer Kassiererin im Supermarkt ist es dies jedoch schon“, so Anita Singer, ASF-Vorsitzende. „Es geht um Chancengleichheit und Gerechtigkeit, zentrale Themen der SPD, deshalb unterstützen wir dieses Volksbegehren und rufen zur Eintragung auf“, resümierte Marktgemeinderat Gerhard Böckl in der SPD-Versammlung. Die Eintragung ist im Rathaus Langquaid von 17. bis 30. Januar möglich, die Öffnungszeiten wurden bürgerfreundlich angepasst und erweitert.
Jahresplanung
Mit dem Blick auf ein spannendes Jahr 2013 wurden dann im Ortverein die Pläne für die nächsten Monate geschmiedet. Ende Januar fahren die Delegierten Robert Mehrl, Gerhard Böckl und Udo Berke zur Aufstellungsversammlung für die Landtags- und Bezirkstagskandidaten im Stimmkreis. Mit der Nominierung von Johanna Werner-Muggendorfer und Tom Schug (Zweitstimme) für den Landtag und Willi Dürr und Renate Schweiger (Zweitstimme) für den Bezirkstag zeigten sich die Langquaider Genossen sehr zufrieden. Infoveranstaltungen zur Landtags- und Bezirkstagswahl und eine Einladung an den Kandidaten zur Bundestagswahl, Harald Unfried, wurden gemeinsam beschlossen.
Auch ein „Fischessen mit Politik“ am Aschermittwoch planten die SPDler. Einen Höhepunkt in diesem Jahr soll das 10. Bandfestival für den Ortsverein werden. Die Planungen für ein „Best Off“ aus den letzten Jahren sind bereits angelaufen und als Termin für dieses Event wurde der 29. Juni 2013 gemeinsam mit dem Gasthaus Huberbräu ausgewählt.

 

Counter

Besucher:827892
Heute:23
Online:9

Mitglied werden!

Mitglied werden!

BayernSPD

BayernSPD

BayernSPD-Landtagsfraktion

BayernSPD-Landtagsfraktion