"Kandidaten-treffen" in Ober- und Niederleierndorf

Wahlen

Bei einem Spaziergang von Oberleierndorf nach Niederleierndorf hatte man erneut die Möglichkeit, mit den Kandidatinnen und Kandidaten der SPD Langquaid ins Gespräch zu kommen. In Niederleierndorf wurde im Anschluss das Feuerwehrhaus besichtigt, in dem gerade ein Familien Spielnachmittag veranstaltet wurde.

"Es ist schön zu sehen, wie sich die Bürgerinnen und Bürger zusammenfinden, um etwas für die Kinder zu tun", fand Marina Belau, SPD Kandidatin und freie Kunstmalerin aus Oberleierndorf. Gerade in den Ortsteilen sei das ehrenamtliche Engagement besonders hoch, hier halten die Leute zusammen, wie man auch an der hohen Eigenleistung bei der Erweiterung des Feuerwehrhauses sehen könne.

Der gute Zusammenhalt zeige sich auch in den Ortsteilgruppen der Jugendverbände und diese müssen unterstützt werden, fand die SPD Kreistagskandidatin Kirsten Reiter, die aus ihrer Erfahrung als Mitglied im Kreisjugendring Kelheim sprechen konnte. Man müsse aber ebenso im Markt Langquaid die aktive Zusammenarbeit Jugendlicher fördern, da der unter gemeindlicher Betreuung geführte Jugendtreff viel zu wenig genutzt und nach Meinung der SPD auch zu wenig aktiv sei. "Das Angebot muss attraktiver werden. Nachbargemeinden wie Abensberg sind hier ein positives Beispiel", so die SPD Vorsitzende.

Aufgrund der Attraktivität des Marktes, seiner Ortsteile und des Zuzuges vieler junger Familien liege das Durchschnittsalter mit ca. 41 Jahren im Niederbayerischen Vergleich sehr niedrig. Entsprechend hoch sei daher auch die Anzahl der Jugendlichen. "Die SPD Langquaid setzt sich für eine intensive Förderung der Vereine und der ehrenamtlichen Jugendarbeit im Markt und den Ortsteilen ein", so der SPD Kandidat und Kassier der Radsportabteilung Bernhard Ebner. Der Jugendverein in Langquaid sei hier ein besonders gutes Beispiel für die Eigeninitiative von Jugendlichen, die man nur unterstützen könne. "Die veranstalten den Weiberfasching, machen bei den Märkten mit und denken sich immer wieder tolle Aktionen aus", meinte SPD Kandidatin Anita Singer begeistert.

Aktion Niederleierndorf

Bei der Besichtigung des Feuerwehrhauses wies der SPD Marktgemeinderat Gerhard Böckl auf die mittlerweile gute Ausstattung der Feuerwehren, aber auch auf die wichtige Funktion der "Helfer vor Ort" und auf die für ihn ungenügende Notfallversorgung im Bereich des Marktes Langquaid hin. "Wir müssen den derzeitigen Rettungswagenstellplatz zu einer vollwertigen Rettungswache mit einer 24 Stunden Belegung weiterentwickeln", so der Leitenhausener Rettungsassistent. Dies sei ein Vorhaben, das er gerne in der nächsten Wahlperiode vorantreiben würde.

 
 

WebsoziCMS 3.7.1.9 - 807830 -