Via Nova - der europäische Pilgerweg durch unsere Gemeinden

Lokalpolitik

Mit dem Rad durch die Laberauen

Gemeinsam mit der Schierlinger SPD machten sich die Langquaider Radler auf zur Wegsuche für Via Nova.

Ein Weg, der wander- bzw. pilgerfreundlich gestaltet ist, möglichst wenig Teerstraßen beinhaltet und durch landschaftlich schöne Gebiete verläuft, das waren die Vorgaben, nach denen die SPD-Gruppe die Wege erkundete. "Wer durch unsere Gemeinden pilgert, der soll etwas mitnehmen von der Schönheit des Labertals", so waren sich die Ortsvorsitzenden Madlen Melzer und Kirsten Reiter einig. Auch dass man zu Fuß keine großen Umwege machen möchte war allen klar. So radelten die SPDler von der Gemeindegrenze Pfakofen über die Stanglmühle nach Eggmühl, von dort aus nach Schierling und über den Weg an Bahngleis und Laber entlang bis Niederleierndorf. Dort wurde der Anschluss an den Gemeindebereich Langquaid erkundschaftet.
Die Idee, in Zukunft einmal die Muna mit einer sanften Nutzung einzubinden, fand allgemeinen Anklang.

 
 

WebsoziCMS 3.7.1.9 - 807765 -